Sparen im Alltag: Sonderangebote richtig nutzen

Sparen im Alltag

Die meisten Menschen müssen auf ihre Finanzen achten – Geld zu verschenken haben die wenigsten. Daher ist es sinnvoll, das tatsächlich immense Sparpotenzial im Alltag und bei größeren, vielleicht auch erst später spürbaren Vorteilen zu nutzen.

Das fängt an beim Einkauf von Lebensmitteln, Drogeriebedarf und den anderen sogenannten Kleinigkeiten. Gewiss, wer nicht von Feinkostgeschäften zum Discounter wechselt, wird die Sparmöglichkeiten erst nach und nach spüren; denn bei jedem Einkauf machen sich nur kleinere Beträge bemerkbar. Und es ist keineswegs erforderlich, dem gewohnten und lieb gewonnenen Laden die Treue zu versagen.

Denn jedes Geschäft hält Sonderangebote bereit – die meisten regelmäßig, andere zumindest hier und da. Sie sind meist als solche gekennzeichnet und oft genug an exponierten Plätzen aufgebaut. Aber Vorsicht: Nicht jedes vermeintlich günstige Produkt ist auch tatsächlich besonders preiswert. Und schon gar nicht für jeden geeignet. Was nutzt die deutlich reduzierte Hautcreme, wenn man sie nicht verträgt? Oder das Brot, das dann keinem Familienmitglied schmeckt?

Überhaupt sollte jeder beim Einkaufen daran denken, dass manch ein besonders günstiger Artikel auch qualitativ weniger anspruchsvoll sein kann, was selbstverständlich nicht zu verallgemeinern ist. Die Nudeln zum Schnäppchenpreis benötigen vielleicht eine extrem lange Kochzeit – schnell ist die Ersparnis beim Kauf durch den weitaus höheren Energieverbrauch aufgezehrt. Und umgekehrt sind längst nicht alle teuren Artikel auch sehr hochwertig. Dennoch: Wer mit bestimmten Marken (und dazu gehören durchaus auch die No-Name-Artikel) zufrieden ist, sollte dabei bleiben, sofern er nicht besonders experimentierfreudig ist. Aber diese Eigenschaft ist kein guter Ratgeber beim Sparen.

Wer jedoch bei gleichwertigen Produkten mit denselben Inhaltsstoffen oder Zutaten auf echte Schnäppchen stößt, sollte sofort zugreifen und am besten eine größere Anzahl kaufen. Besonders bei Drogerieartikeln bewährt sich diese Methode. Aber auch Lebensmittel lassen sich meist für einen längeren Zeitraum lagern oder einfrieren. Bei abgepackten Wurst- und Fleischwaren ist es auch sehr sinnvoll, größere Mengen zu nehmen. Speziell die schweren Pakete haben einen günstigeren Kilopreis als die leichten.

Auf Märkten empfiehlt es sich übrigens, kurz vor Schluss einzukaufen. Denn viele Betreiber wollen ihre Ware nicht wieder mitnehmen und bieten sie deshalb deutlich reduziert an.

Tags: , ,

Comments are closed.