Sparen bei langfristigen Ausgaben: Versicherungen

Langfristig sparen bei Versicherungen

Langfristig sparen bei Versicherungen

Wer den Ordner mit seinen Versicherungsunterlagen durchsieht, wird oft feststellen, dass sich darin einige überflüssige Policen befinden. Oder auch solche, die längst nicht mehr vorhandene Risiken abdecken. Die Haftpflicht für den schon vor Monaten verstorbenen Hund etwa, die noch immer existiert. Oder der Gebäudeschutz für die verkaufte Immobilie. Die Kosten für Versicherungen machen sich im Budget ganz erheblich bemerkbar – einer Erhebung zufolge gibt jeder Haushalt fast 3 000 Euro im Jahr dafür aus.

Es kann aber ebenso gut vorkommen, dass wirklich wichtige Versicherungen mit einer zu niedrigen Prämie ausgestellt sind – im Fall der Fälle besteht also kein ausreichender Schutz.

Es ist daher dringend zu empfehlen, zunächst selbst die Versicherungen nach ihrer Gewichtung zu ordnen. Wer auf seine Finanzen achten muss, sollte sich nicht nur von überflüssigen, sondern auch von unwichtigen Versicherungen trennen. Dabei ist es besser, nicht auf den Rat des Agenten zu hören, weil er prinzipiell alles wichtig findet, woran er Geld verdienen kann.

Unbedingt wichtig für jeden ist die private Haftpflichtversicherung. Sie ersetzt die Schäden, die man anderen Personen zufügt oder an deren Eigentum verursacht. Auch eine Hausratversicherung sollte jeder haben. Den Neu- oder Wiederbeschaffungswert aller Gegenstände in den eigenen vier Wänden unterschätzt man leicht – eine genaue Auflistung kann Abhilfe schaffen. Auch die Berufs- oder die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll, vor allem bei jüngeren Menschen. Ob die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung im individuellen Fall ausreichen, muss jeder für sich entscheiden. Im Krankenhaus als Privatpatient die Chefarztbehandlung zu genießen ist sicher angenehm, aber nicht unbedingt erforderlich. Dagegen wird eine Zusatzversicherung für Zahnbehandlungen immer bedeutsamer, da die allgemeinen Krankenkassen speziell für Zahnersatz nur noch verschwindend niedrige Zuschüsse bezahlen.

Nicht nur die Gewichtung der Versicherung ist notwendig, sondern auch die Überprüfung der Prämien. Beim Wechsel zu einer anderen Gesellschaft lassen sich schnell etliche Euro einsparen. Allerdings sind auch die Leistungen und die allgemeinen Konditionen sehr unterschiedlich. Sehr gut haben sich die Vergleichsportale im Internet bewährt. Sie bieten für die einzelnen Bedingungen gute Ansatzpunkte. Am besten ist es, mehrere zu testen, da sich inzwischen einige Gesellschaften wegen zu hoher Provisionenzahlungen aus manchen Portalen zurückgezogen haben.

 

Tags: , , ,

Comments are closed.